SCHAU-SPIEL an Schulen: Rickenbach/Pfeffikon

Sehr geehrter Herr Mühlemann

Ich möchte Ihnen nochmals sehr herzlich danken, dass Sie die Herausforderung am Tag der offenen Volksschule als komischen Besuch aufzutreten, angenommen haben. Eine nicht einfache Aufgabe, die Kinder von 4 bis 12 Jahren (Kindergarten bis 6. Klasse) altersentsprechend zu unterhalten und sich auf immer wieder neue Unterrichtssituationen einzustellen. Es ist Ihnen mehr als Gelungen, alle die Ihnen begegnen durften zu unterhalten und zu erfreun und die Besuchstage für die Kinder, BesucherInnen und Lehrpersonen zu einem lustigen Event zu verwandeln. Wir haben sehr viele positive Rückmeldungen erhalten. Die Kinder waren begeistert vom Besuch der interessiert halblaut Fragen zum Unterrichtsgeschehen stellt, dessen Handy läutet und der das Gespräch annimmt und dann sogar im Unterricht noch einschläft. Fasziniert waren sie auch von der Balleteinlage und der brennenden Hand beim Abschiednehmen. Kurzum – Sie haben es toll gemacht und allen so viel Freude bereitet.

Gerne schicke ich Ihnen nachstehend den Text, der heute in unserer Lokalzeitung „Anzeiger für das Michelsamt“ abgedruckt war.

Wir danken Ihnen nochmals herzlich für Ihren tollen Auftritt. Wir können Sie gerne jederzeit anderen Schulen oder anderen Institutionen weiterempfehlen.
Vielen Dank auch an Frau Stehli, die die Administration engagiert und unkompliziert erledigt hatte.

Wir wünschen Ihnen und dem „Duo Senf“ weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Freundliche Grüsse

Schule und ElternSchule Rickenbach
Andrea Galliker Loosli, Mitglied Schulpflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *