Archiv der Kategorie: Beatley’s Notizen

CROWN OR CROSS

CrownOrCross

CROWN OR CROSS 18./19. April 2014 in Winterthur

Konzept/Regie: Melanie Mock / Julia Bihl

Die Künstlerinnen übertragen den Jubel rund um Jesus und seinen Fall in unsere heutige Erfahrungswelt. Crown or Cross ist eine Sideshow, die uns unmittelbar mit dem Themenkomplex Bewerten, Beurteilen und Verurteilen konfrontiert. Die «Freaks», die hier auf der Bühne präsentiert werden, sind Personen aus unserem Alltag. Sukzessive werden Sonder- und Besonderheiten der Persönlichkeiten aufgedeckt, bis sie förmlich nackt vor dem Publikum stehen. Crown or Cross steht und fällt mit der Frage: Wen von ihnen werden wir krönen und wen werden wir kreuzigen?www.kompaniekopfstand.eu (Julia Bihl) www.melaniemock.ch

SPIEL: Jörg Reichlin, www.joerg-reichlin.ch, Mirjam Wiggenhauser, www.mirjam-wiggenhauser.de, Beatley Mühlemann, www.beatley.ch

SCHAU-SPIEL an Schulen: Rickenbach/Pfeffikon

Sehr geehrter Herr Mühlemann

Ich möchte Ihnen nochmals sehr herzlich danken, dass Sie die Herausforderung am Tag der offenen Volksschule als komischen Besuch aufzutreten, angenommen haben. Eine nicht einfache Aufgabe, die Kinder von 4 bis 12 Jahren (Kindergarten bis 6. Klasse) altersentsprechend zu unterhalten und sich auf immer wieder neue Unterrichtssituationen einzustellen. Es ist Ihnen mehr als Gelungen, alle die Ihnen begegnen durften zu unterhalten und zu erfreun und die Besuchstage für die Kinder, BesucherInnen und Lehrpersonen zu einem lustigen Event zu verwandeln. Wir haben sehr viele positive Rückmeldungen erhalten. Die Kinder waren begeistert vom Besuch der interessiert halblaut Fragen zum Unterrichtsgeschehen stellt, dessen Handy läutet und der das Gespräch annimmt und dann sogar im Unterricht noch einschläft. Fasziniert waren sie auch von der Balleteinlage und der brennenden Hand beim Abschiednehmen. Kurzum – Sie haben es toll gemacht und allen so viel Freude bereitet.

Gerne schicke ich Ihnen nachstehend den Text, der heute in unserer Lokalzeitung „Anzeiger für das Michelsamt“ abgedruckt war.

Wir danken Ihnen nochmals herzlich für Ihren tollen Auftritt. Wir können Sie gerne jederzeit anderen Schulen oder anderen Institutionen weiterempfehlen.
Vielen Dank auch an Frau Stehli, die die Administration engagiert und unkompliziert erledigt hatte.

Wir wünschen Ihnen und dem „Duo Senf“ weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

Freundliche Grüsse

Schule und ElternSchule Rickenbach
Andrea Galliker Loosli, Mitglied Schulpflege

Adieu STAGEdepot!

Bis Ende Jahr wird das STAGEdepot beim Hauptbahnhof im ehemaligen Feldschlösschen-Depot geräumt.
Hier wird bald das Computermuseum ENTER von Felix Kunz neu eröffnen. Dieser hat das Areal dieses Jahr erworben.
Ich wünsche ihm hierfür einen guten Start!

Ich persönlich bin froh um Helfer/-innen. Seit heute wird geräumt. Wenn mir jemand nur ein bis zwei Stunden Hand bieten kann, bin ich schon sehr glücklich.

Die STAGE-Kurse werden bis auf weiteres ausgesetzt. Der neue Ort konnte nicht bezogen werden und ich selber gönne mir nach hartnäckiger Krankheit eine Erholungspause.

Ich danke für die Leidenschaft und das grosse Vertrauen, das mir entgegengebracht wurde und wünsche allen frohe Festtage und einen guten Start ins 2011.

Beatley

Neue Produktion mit Theater pudelskern: SPIEL MIR DAS LEID VOM SUTTER – Ein Finanzkrise-Western

SPIEL MIR DAS LEID VOM SUTTER

41567_132517053438897_5072_nPREMIERE:
31. März 2011 20:30 KreuzKultur Solothurn

Weitere Vorstellungen:
1./2. April 2011 20:30 KreuzKultur Solothurn

SPIEL MIR DAS LEID VOM SUTTER – Ein Finanzkrise-Western

Das abenteuerliche Leben des berühmt-berüchtigten General Johann August Sutter verlief wie heute das Auf und Ab an der Börse: Vor dem Bankrott in Burgdorf flüchtete er nach Amerika, über die Weiten der Prärie ritt er als Pionier in den Wilden Westen, reüssierte dank seiner „Kanaken“ und Indianer, lebte wieder auf Pump und verspekulierte seine Zukunft – schliesslich brachte ihn der kalifornische Goldrausch zum Crash. Damals suchte man sein Glück beim Gold – und das Über-die-Verhältnisse-Leben war seinerzeit auch schon gang und gäbe!…

Gnadenlos und launig jongliert die Truppe mit den Stilmitteln: Bedeutungsschwanger spielt Schauspieler Beatley Mühlemann Stummfilm, während Regisseurin und Geräuschemacherin Rita Portmann live ihren Soundtrack erzeugt und Schau- und Figurenspieler Pippo Siegel General Sutter samt Hut, Schnauz und Gehstock oder die Rocky Mountains entstehen lässt.

www.kreuzkultur.ch
www.theater-p.ch